Globalisierung

Herausforderungen

Im Laufe der vergangenen 15 Jahre sind multinationale Unternehmen zunehmend in Länder expandiert, in denen sie einerseits Kostenvorteile nutzen, andererseits aber auch ihren Kundenstamm erweitern konnten. Die entscheidende Zielgruppe waren dabei Kunden am oberen Ende der Wohlstandspyramide dieser Länder. Mit einem solchen fokussierten Vorgehen gelang es den Unternehmen vielfach aber nicht, den Wert ihrer Investitionen in vollem Umfang auszuschöpfen.

Darüber hinaus sehen sich multinationale Konzerne immer häufiger mit Unternehmen aus den sogenannten "Rapidly Developing Economies"(RDEs) konfrontiert, die ihrerseits auf den Weltmarkt drängen und dort um eine Vormachtstellung ringen. Einige dieser "RDE Challengers" werden aus der Wirtschaftskrise gestärkt hervorgehen und auf ihren Heimatmärkten von Wachstum, Kostenvorteilen und günstigen Übernahmemöglichkeiten profitieren.
Trotz des weltweit spürbaren Konjunkturrückgangs wird die Globalisierung für viele Großkonzerne und Mittelstandsunternehmen ein wichtiger Wachstumsmotor bleiben. Allerdings müssen sich die etablierten Unternehmen auf eine neue Dynamik von Wachstum und Konkurrenz einstellen. Gleichzeitig ist es in einer zunehmend globalisierten Weltwirtschaft komplizierter geworden, durch Verlagerung von Unternehmensprozessen in Entwicklungsländer komparative Wettbewerbsvorteile zu realisieren.

Angesichts dieser Rahmenbedingungen müssen sich die Vorstände global tätiger Unternehmen folgende Fragen stellen:

  • Wie lässt sich insbesondere in den RDEs ein adäquates Wachstumsniveau erreichen, und inwiefern kann dies zur globalen Unternehmensdynamik beitragen?

  • Ist das Unternehmen für die Wachstumschancen in diesen neuen Märkten richtig vorbereitet/aufgestellt?

  • Verfügt das Unternehmen über ein Entwicklungs-, Einkaufs- und Fertigungsnetzwerk, welches es ihm erlaubt, die Kostensenkungspotenziale effektiv auszuschöpfen?

  • Passt das Unternehmen seine Geschäftsmodelle und Strategien an, um das eigene Geschäft widerstandsfähig gegen "RDE Challengers" zu machen? Ist das Unternehmen sogar in der Lage, Herausforderer als Partner und Kunden einzubinden?

  • Wie gut organisiert und koordiniert das Unternehmen seine Aktivitäten über alle globalen Standorte hinweg?

  • Verfügt das Unternehmen über einen angemessenen, weltweiten Talent-Pool, um die globalen Ziele zu erreichen?

 
Diese aktuellen Herausforderungen und Risiken sind immens. Aber die neue Ära globalen Wettbewerbs bietet auf der anderen Seite auch unzählige Chancen!

Weiter zu BCG-Kompetenzen im Bereich Globalisierung

Kontakt

Dr. Nikolaus S. Lang Senior Partner & Managing Director München +49 89 231 740

Global Advantage

Weitere spannende Infos in unserem Themendossier. Weiter

Publikationen

  • The Companies Piloting a Soaring Region
  • Weiter
  • Four Ways to Stop Worrying About Talent in China
  • Weiter

Shaping the Future. Together.

Wir verstehen uns als "Motor des Wandels" – für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und die Gesellschaft insgesamt. Weiter

BCG-Büros

GlobeBCG hat mehr als 80 Büros in 45 Ländern. Weiter

Entwicklungs-möglichkeiten bei BCG

Bei uns können Sie schnell große Schritte machen. Weiter

Diese Seite bookmarken