Globalisierung

Im Laufe der vergangenen 15 Jahre sind multinationale Unternehmen zunehmend in Länder expandiert, in denen sie einerseits Kostenvorteile nutzen, andererseits aber auch ihren Kundenstamm erweitern konnten. Die entscheidende Zielgruppe waren dabei Kunden am oberen Ende der Wohlstandspyramide dieser Länder. Mit einem solchen fokussierten Vorgehen gelang es den Unternehmen vielfach aber nicht, den Wert ihrer Investitionen in vollem Umfang auszuschöpfen.

Darüber hinaus sehen sich multinationale Konzerne immer häufiger mit Unternehmen aus den sogenannten "Rapidly Developing Economies"(RDEs) konfrontiert, die ihrerseits auf den Weltmarkt drängen und dort um eine Vormachtstellung ringen. Einige dieser "RDE Challengers" werden aus der Wirtschaftskrise gestärkt hervorgehen und auf ihren Heimatmärkten von Wachstum, Kostenvorteilen und günstigen Übernahmemöglichkeiten profitieren. 

Trotz des weltweit spürbaren Konjunkturrückgangs wird die Globalisierung für viele Großkonzerne und Mittelstandsunternehmen ein wichtiger Wachstumsmotor bleiben. Allerdings müssen sich die etablierten Unternehmen auf eine neue Dynamik von Wachstum und Konkurrenz einstellen. Gleichzeitig ist es in einer zunehmend globalisierten Weltwirtschaft komplizierter geworden, durch Verlagerung von Unternehmensprozessen in Entwicklungsländer komparative Wettbewerbsvorteile zu realisieren.

Angesichts dieser Rahmenbedingungen müssen sich die Vorstände global tätiger Unternehmen folgende Fragen stellen:

  • Wie lässt sich insbesondere in den RDEs ein adäquates Wachstumsniveau erreichen, und inwiefern kann dies zur globalen Unternehmensdynamik beitragen?

  • Ist das Unternehmen für die Wachstumschancen in diesen neuen Märkten richtig vorbereitet/aufgestellt?

  • Verfügt das Unternehmen über ein Entwicklungs-, Einkaufs- und Fertigungsnetzwerk, welches es ihm erlaubt, die Kostensenkungspotenziale effektiv auszuschöpfen?

  • Passt das Unternehmen seine Geschäftsmodelle und Strategien an, um das eigene Geschäft widerstandsfähig gegen "RDE Challengers" zu machen? Ist das Unternehmen sogar in der Lage, Herausforderer als Partner und Kunden einzubinden?

  • Wie gut organisiert und koordiniert das Unternehmen seine Aktivitäten über alle globalen Standorte hinweg?

  • Verfügt das Unternehmen über einen angemessenen, weltweiten Talent-Pool, um die globalen Ziele zu erreichen?

 
Diese aktuellen Herausforderungen und Risiken sind immens. Aber die neue Ära globalen Wettbewerbs bietet auf der anderen Seite auch unzählige Chancen!

Unsere Kompetenzen

Die BCG-Praxisgruppe Global Advantage hilft Unternehmen, die Chancen zu nutzen, die die RDEs heute und in Zukunft bieten. BCG unterstützt die führenden Unternehmen und Mittelstandsunternehmen in den Industrienationen sowie auch die schnell wachsenden Unternehmen in den RDEs in folgenden vier Bereichen:

  • Generierung von nachhaltigem Wachstum in den RDEs – sowohl organisch als auch durch Mergers & Acquisitions (M&As). In diesem Bereich arbeitet BCG für seine Kunden an folgenden konkreten Themen: 
    - Umfassende Markteintrittsstrategien in RDEs 
    - M&A-Strategien in RDEs 
    - Mid-Market-Strategien in RDEs, d. h. gezielte Erschließung des Marktes unterhalb des Premiumsegments 
    - Next-Billion-Strategien in RDEs, d. h. Erreichen der Milliarde an neuen Konsumenten, die in den kommenden Jahren in die Mittelschicht hineinwachsen

  • Nutzung der Globalisierungsvorteile entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von F&E bis zum Offshoring der Geschäftsprozesse. In diesem Bereich arbeitet BCG für seine Kunden an folgenden konkreten Themen: 

    - Global gesteuerte und abgestimmte F&E/Produktmanagement 
    - Globaler Einkauf und Best-Cost-Country-Sourcing 
    - Globales Fertigungsmanagement und Lean Manufacturing 
    - Verlagerung von Geschäftsprozessen ins Ausland ("Offshoring") 
    - Erfolgreiche Lokalisierungsansätze entlang der Wertschöpfungskette

  • Unterstützung in der Auseinandersetzung mit den neu auftretenden starken Marktteilnehmern aus den aufstrebenden Ländern ("RDE Challengers") sowie bei dem Versuch, diese als Partner "mit ins Boot" zu holen.

  • Schaffung der Voraussetzungen für globalen Erfolg durch eine globale Transformation der Prozesse und Strukturen des Unternehmens. In diesem Bereich arbeitet BCG für seine Kunden an folgenden konkreten Themen: 
    - Unternehmenstransformation auf globaler Ebene, Vision, Prozesse und Strukturen 
    - Organisationsentwicklung unter Berücksichtigung der Spezifika der RDEs, z. B. erfolgreiches JV-Management in China  
    - Globales Personalmanagement, inkl. Talent-Pool-Entwicklung, globaler Karriereplanung, Mobilitätskonzepten etc.

In enger Zusammenarbeit mit BCG-Experten ausgewählter Branchen und Funktionen führen wir zu diesem Themenkomplex der Globalisierung regelmäßig Studien durch, die bei Wirtschaftsführern in der ganzen Welt höchste Beachtung finden.

Impact Stories

  • Ramping Up Auto Parts Sourcing from China
  • BCG helped an auto parts company increase its China sourcing volume by U.S.$1 billion to achieve tangible cost savings.
  • read more
  • Helping Assess a Joint Venture Expansion
  • BCG helped a consumer goods company assess the viability of a foreign joint venture and enter supplier negotiations.

  • read more

Kontakt

Dr. Nikolaus S. Lang Senior Partner & Managing Director München +49 89 231 740

Global Advantage

Weitere spannende Infos in unserem Themendossier. Weiter

Publikationen

  • Allies and Adversaries: 2013 BCG Global Challengers
  • Weiter
  • Ten Things to Know About African Consumers
  • Weiter

Shaping the Future. Together.

Wir verstehen uns als "Motor des Wandels" – für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und die Gesellschaft insgesamt. Weiter

BCG-Büros

GlobeBCG hat mehr als 80 Büros in 45 Ländern. Weiter

Entwicklungs-möglichkeiten bei BCG

Bei uns können Sie schnell große Schritte machen. Weiter