Desinvestitionen

Herausforderungen

Sowohl in Zeiten wirtschaftlichen Wachstums als auch im Zuge von Krisen führen immer mehr Unternehmen eine systematische Prüfung ihrer Unternehmensportfolios durch. So erlangen Desinvestitionen – also Verkäufe von Teilen des Portfolios – einen zunehmend hohen Stellenwert im Unternehmensgeschehen. Diese Situation konfrontiert die Unternehmen mit einigen wichtigen Fragen:

  • Welche Segmente kommen eventuell für eine Desinvestition infrage, und warum?

  • Welches ist die beste Desinvestitionsmethode: Empfiehlt sich der Verkauf eines Portfoliounternehmens an einen strategischen Investor (Trade-Sale), der Verkauf an Kapitalgeber, die außerbörslich Eigenkapital bereitstellen (Private-Equity-Sale), der Aufkauf durch die Unternehmensleitung (Management-Buyout) oder der Gang an die Börse?

  • Wer wäre der geeignete Käufer, um einen größtmöglichen Gegenwert zu erzielen?

  • Wie können wir eine überzeugende "Equity-Story" und einen attraktiven Businessplan entwickeln, die potenzielle Käufer ansprechen?

  • Wie können wir den Desinvestitionsprozess so gestalten, dass das Tagesgeschäft von den mit der Transaktion verbundenen Belastungen möglichst unbehelligt bleibt?

Weiter zu BCG-Kompetenzen im Bereich Desinvestitionen

Kontakt

Dr. Jens Kengelbach Partner & Managing Director München +49 89 231 740

Publikationen

  • Managing Divestitures for Maximum Value
  • Weiter
  • Does Practice Make Perfect?
  • Weiter

Shaping the Future. Together.

Wir verstehen uns als "Motor des Wandels" – für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und die Gesellschaft insgesamt. Weiter

BCG-Büros

GlobeBCG hat mehr als 80 Büros in 45 Ländern. Weiter

Entwicklungs-möglichkeiten bei BCG

Bei uns können Sie schnell große Schritte machen. Weiter

Diese Seite bookmarken